Dacia: Erfolgsgeschichte mit Fortsetzung

Dacia schreibt Autogeschichte – und das nicht irgendwo, sondern im höchst anspruchsvollen deutschen Automarkt. Die rumänische Renault Tochter setzt ihren einzigartigen Aufwärtstrend fort, beeindruckt mit stetig steigenden Neuzulassungszahlen und erklimmt in der Beliebtheitsskala der Autokäufer ganz neue Höhen. Mittlerweile entschieden sich hierzulande bereits mehr als 300.000 Neuwagenkäuferinnen und -käufer für die Modelle des erfolgreichsten Aufsteigers auf dem hiesigen Automarkt. Mit einem Marktanteil von 1,6 Prozent liegt Dacia sogar vor vielen länger etablierten Marken. Grund genug für das Internet-Portal „Handelsblatt Online“ (12.09.2013), diese Erfolgsgeschichte genauer zu analysieren: Im Interview* spricht Achim Schaible, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG, über das Geheimnis des Erfolgs, über Wachstumsziele, mögliche Konkurrenz, Vorurteile und vieles mehr.


Die beeindruckenden Fakten: „Keine Automarke in Europa wächst derzeit schneller als Dacia.“ Und Konkurrenz muss die rumänische Marke nach Ansicht von „Handelsblatt Online“ nicht fürchten. Doch wie ist das möglich? Im Interview gibt Achim Schaible die Antwort: „Wir sind nicht überrascht, dass wir noch konkurrenzlos sind, weil dieses Konzept der Marke Dacia, wie wir es in Deutschland betreiben, nicht so einfach zu kopieren ist. Wir machen keine Versprechungen, die das Produkt oder die Marke nicht halten können. Wir bieten im jeweiligen Fahrzeugsegment immer das günstigste Fahrzeug an.“ Und darauf dürfen sich Dacia Kunden auch in Zukunft verlassen – sogar dann, wenn zum Beispiel neue Wettbewerber aus China auf den deutschen Markt drängen sollten.

Und das Geheimnis des Erfolgs? Dacia hat den aktuellen Gesellschaftstrend erkannt und bietet mit seiner umfangreichen Modellpalette die idealen und preiswerten Lösungen für alle Mobilitätsanforderungen von heute: „Natürlich kommen wir einem Trend in der Gesellschaft entgegen: Es gibt immer mehr Menschen, denen der Status, den ein Fahrzeug verkörpert, nicht mehr so wichtig ist, sondern die einfach auf Mobilität Wert legen, um von A nach B zu kommen“, so Schaible im Gespräch mit „Handelsblatt Online“. „Da tritt das Statussymbol Auto in den Hintergrund. Genau dieses Bedürfnis des Kunden trifft die Marke Dacia.“


Dieses Konzept setzt Dacia weltweit erfolgreich um: „Natürlich erschließen wir damit neue Kunden in den Wachstumsregionen der Welt, aber auch in Europa oder Deutschland,“ so Schaible. Der Clou: Trotz des konkurrenzlos günstigen Preis-Wert-Verhältnisses müssen Dacia Fahrer auf nichts verzichten. „Auf Elemente, die einen gewissen Komfort bieten, wollen unsere Kunden nicht verzichten, wie beispielsweise elektrische Fensterheber, Klimaanlage oder ein Navigationssystem. Das ist aber immer die Wahl des Kunden.“ Das erkennen immer mehr Neuwagenkäufer – und wechseln von anderen Wettbewerbern zu den Modellen der rumänischen Marke: „Rund 90 Prozent der Dacia Kunden gewinnen wir von Wettbewerbern und aus dem Gebrauchtwagensegment. Unsere Kunden kommen von den gesamten Generalisten wie VW, Opel oder Ford“, erläutert der Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG.
Und wer die hervorragenden Qualitäten der Dacia Modelle einmal selbst „erfahren“ hat, ist ohnehin spätestens nach dem Erstkontakt überzeugt: „Wenn Sie unsere Kunden befragen, sind sie mit der Qualität zufrieden. Auch bei Langzeittests in der automobilen Fachpresse schneiden wir gut ab. Es wird sich bestätigen, dass unsere Qualität im Markt mithalten kann“, betont Achim Schaible.


Weiteres Plus: Die Modelle der rumänischen Marke punkten traditionell mit ihrer hervorragenden Restwertentwicklung und wurden von Europas größtem Automagazin „Auto Bild“ bereits mehrfach mit dem begehrten „Wertmeister“-Titel ausgezeichnet.


Bleibt am Ende die Frage nach den weiteren Zielen: „Wie sieht die Perspektive für Dacia in Deutschland aus? Können Sie Ihren Wachstumskurs fortsetzen?“ Die Antwort des Vorstandsvorsitzenden der Renault Deutschland AG fällt eindeutig aus: „Wir wollen weiter wachsen wie bisher. Und der deutsche Markt ist für uns dabei besonders wichtig, da er bisher von den nationalen Automobilherstellern dominiert wird. Wenn wir dort mit einer neuen Marke Erfolg haben, dann hat das Signalwirkung für ganz Europa.“ Mit rund 38.431 Neuzulassungen allein im Jahr 2013 ist Dacia bereits jetzt auf dem besten Wege, die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben …

Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 9,0 bis 3,8 CO2-Emissionen kombiniert: 185 bis 99 g/km. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung ohne Zusatzausstattung ermittelt.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

* Quelle: handelsblatt.com.

(Stand 11/2013, Irrtümer vorbehalten)

Die Marke Dacia

Alle Fakten – Wissenswertes zur Marke Dacia und allen Modellen

Mehr erfahren

Aktuelles

Besser informiert – Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Mehr erfahren

Qualität & Technik

Setzt Maßstäbe – Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen

Mehr erfahren

Magazin & Presse

Überzeugt und begeistert – Dacia Modelle glänzen nicht nur in Tests

Mehr erfahren